Kinderheim Panatau / Rumänien

Seit Ceausescus verheerender Familienpolitik besteht in Rumänien eine schwierige Situation mit verlassenen Kindern. Das kleine private Heim im Dorf Panatau, etwa 100 Kilometer nordöstlich von Bukarest,  betreut Kinder im Alter von 8 bis 20 Jahren. Ihre Eltern wollen von ihnen nichts mehr wissen, sind unauffindbar oder leben nicht mehr. Vor der Aufnahme ins Heim lebten sie in einem staatlichen Kinderheim oder in Spitälern. Viele Kinder sind traumatisiert, haben Schlaf- und Verhaltensstörungen. Das Heim steht seit mehr als 20 Jahren unter der Leitung der am Zürichsee aufgewachsenen ausgebildeten Krankenschwester Cornelia Fischer. Die Kinder werden vielseitig gefördert. Sie erfahren erstmals in ihrem Leben Liebe und Geborgenheit, werden in ihrer schulischen und charakterlichen Entwicklung unterstützt. Ihre Aus- und Weiterbildung wird gesichert und so die Basis für eine bessere Zukunft geschaffen.

AFF Pantau 1.JPGAFF Pantau 3.JPGAFF Pantau 5

Zurück zu Projektbeispiele

top